Versandkostenfreie Lieferung
Geschäftskunde Privatkunde
Category

E-Mobilität

Elektromobilität bei UDO BÄR – alles rund ums Thema Wallboxen, Ladestationen und Zubehör finden Sie hier! Alle Produkte auf einem Blick. Wussten Sie, dass es unterschiedliche Anschlüsse gibt, eine Vielfalt von Steckern und wie diese am besten montiert werden? Sie haben Fragen zu einem Produkt oder wissen nicht, welche Lösungen, die für Sie am besten ist? Alle wichtigen Informationen erhalten Sie in unseren Shop oder bei einer persönlichen Beratung.

45 Ergebnisse

Eine Wallbox - was ist das?

Eine Wallbox ist eine leistungsstarke Steckdose für Ihr Elektroauto, die statt einer Haushaltssteckdose genutzt wird.

Vorteile? Aber sicher!

  • 10-mal schnellere und energiesparende Aufladung
    B. VW e-Golf ist statt in 17 Std. in nur 5,5 Std. mit einer 11 kW Wallbox geladen, ein „leerer“ Renault ZOE hat bereits nach weniger als 3 Std. wieder seine volle Leistung.
  • Absolut sicher
    Keine Überhitzung, kein Herausspringen der Sicherung und kein Kabelbrand, wie es bei der Nutzung einer Haushaltssteckdose passieren kann.

Die richtige Wallbox für Sie!

  • Zur privaten Nutzung für Sie und Ihre direkten Familienmitglieder
    Wir empfehlen die preisgünstigen Modelle Pulsar Plus oder Home Eco.
  • Zur erweiterten oder geschäftlichen Nutzung für Mitarbeiter und Besucher
    Wir empfehlen die leistungsstarken Modelle Commander 2, Copper SB, Energy Control oder Combox. Mit diesen Geräten haben Sie zusätzlich die Kontrolle über den Nutzerzugang, den Verbrauch und die Nutzerzeiten.

 

Welche kw-Leistung brauche ich?

Einfach gesagt, bestimmt die kw-Angabe die Ladezeit, welche eine Batterie zum Aufladen benötigt. Eine 7,4kw Wallbox darf nur einphasig betrieben werden, hier ist jedoch eine maximal 4,6kw Leistung möglich. Wir empfehlen daher dreiphasige Anschlüsse und 11kw Wallboxen.

Der ADAC hat hierfür Richtwerte ermittelt (40-kWh-Akku / 100 Prozent Ladung):

  • Haushaltssteckdose: 17 Stunden
  • Wallbox (3,7 kW): 11 Stunden
  • Wallbox (4,6 kW): 9 Stunden
  • Wallbox (11 kW): 3 Stunden
  • Wallbox (22 kW) 1,5 Stunden

Je nach dem wie viele Nutzer die Wallbox benötigen ist eine schnellere Wallboxladeleistung von Vorteil. Je höher die kw-Leistung, desto mehr wird die Batterie beansprucht. Der Verschleiß ist daher entsprechend höher. Zu beachten ist auch, wie viel Ladeleistung das E-Fahrzeug überhaupt zulässt. Nicht jedes Auto kann 22kw verarbeiten.

 

Welche Anschlüsse gibt es?

Es gibt Wallboxen für einphasigen oder für dreiphasigen Anschluss. Einphasig ist eine Stromstärke von max. 20 A erlaubt, was einer Ladeleistung von 4,6 kW entspricht. Dreiphasige Versionen haben 11 kW (3x16 A) oder bis zu 22 kW (3x32 A).

 

Welchen Stecker braucht man?

In Europa ist der Typ-2-Stecker mittlerweile Standard und mit nahezu 99% aller Wallboxen und E-Autos kompatibel.
Alle unsere Wallboxen verfügen über Typ-2-Steckeranschlüße oder das Kabel ist im Umfang beinhaltet. 

 

Die Installation – unbedingt vom Fachmann!

Wallboxen kann nicht jeder installieren. Es werden spezifische Fachkenntnisse und Wissen zu den aktuellen Normen, Richtlinien und Gesetzen benötigt. Ihr Elektriker weiß genau, welche Vorarbeiten erforderlich sind und welche Sicherungsbauteile zusätzlich installiert werden müssen, damit alles reibungslos funktioniert. Stimmen Sie mit ihm, unbedingt vor dem Kauf Ihrer Wallbox, das weitere Vorgehen ab.

Wichtig - Anmeldung und Genehmigung beim Netzbetreiber

Vorschrift seit März 2019: 
Ladeeinrichtungen bis 11kWAnmeldung bei dem zuständigen Netzbetreiber, in der Regel durch den installierenden Elektriker.
Ladeeinrichtungen > 11kWAnmeldung und Genehmigung des Netzbetreibers. Erst nach der Bewilligung sollte mit der Installation begonnen werden. Die Inbetriebnahme darf keinesfalls vor der Genehmigung erfolgen.

Marken der Kategorie E-Mobilität

E-Mobilität

Alle anzeigen

Zuletzt angesehen
Alle anzeigen