0800 - 22 37 22

Ich bin bereits Kunde:

» Passwort vergessen?

Die Klappkarre - eine flexible und praktische Transporthilfe

Klappkarre gegen starre Transportkarre - Wir haben die Fakten!

Eine Sackkarre erleichtert den Transport unhandlicher und schwerer Güter massgeblich, jedoch ist sie selbst in ihrer klassischen Form ziemlich sperrig. Als kompakte Alternative bietet sich die Klappkarre an. Diese ist flexibel einsetzbar und kann zusammengeklappt platzsparend gelagert und transportiert werden. Sie fragen sich, wie gut die Klappsackkarre zur konventionellen, starren Transportkarre im alltäglichen Einsatz abschneidet? Wir finden es heraus!

 

Bei den Klappkarren kann zwischen den vollständig einklappbaren Karren unterschieden werden und den Klappkarren, bei denen einzelne Teile wie die Schaufel oder der Bügel eingeklappt werden können. Die klassische voll einklappbare Sackkarre ist meist aus Aluminium gefertigt. Sie verfügt dadurch über ein bequemes Handling und ist leicht. Leider verfügt die Klappkarre über keine Kufen, sodass der Treppentransport erschwert wird. Hier sollte lieber auf eine normale Sackkarre mit Kufen zurückgegriffen werden. Da diese meist aus Stahl gefertigt sind, ist diese Karrenvariante um einiges schwerer als die Klappsackkarre. Allerdings verfügt die klassische Sackkarre über eine Luftbereifung, wo hingegen die Klappkarre überwiegend Polymerreifen hat. Nichtsdestotrotz bietet die Polymerbereifung ebenfalls einen hohen Fahrkomfort und eine höhere Pannensicherheit.

Für schwere Lasten geeignet?

Auch wenn Klappkarren oftmals aus Aluminium gefertigt sind, tragen sie nahezu wie auch die Modelle mit starrem Stahlrohrrahmen hohe Lasten bis zu 250 kg. Das macht die Klappsackkarren zu einem praktischen, mobilen Transport-Hilfsmittel. Sollten Lasten über 250 kg bewegt werden, muss jedoch auf eine Sackkarre aus Stahl zurückgegriffen werden.

Klappbar oder starr - Welche Sackkarre ist die richtige?

Sie sollten zur Klappkarre greifen, wenn sie diese häufig im PKW transportieren, denn das kompakte Transportvolumen und das geringe Gewicht spielen hier eine entscheidende Rolle. Ebenfalls ist die Wahl zugunsten der Klappsackkarre zu treffen, wenn regelmässig nicht mehr als 250 kg zu transportieren sind oder die Klappkarre selten benutzt wird, sodass sie nur wenig Stauraum verbraucht. Sollten Sie allerdings die Sackkarre regelmässig benutzen und schwere Lasten über 250 kg transportieren ist ein Modell aus Stahl zu empfehlen. 

Wir beraten Sie gerne - Kontaktieren Sie uns!

Udo BÄR & Partner AG

Telefon: +41 (0) 41 768 91 91

Fax:      +41 (0) 41 768 91 81

E-Mail: service@udobaer.ch