0800 - 22 37 22

Ich bin bereits Kunde:

» Passwort vergessen?

Checkliste Steighilfen

6 Punkte, die Sie vor dem Aufstieg beachten sollten!

Der falsche Umgang mit Tritten und Leitern, stellt eine Gefahr für Sie und Ihre Mitarbeiter dar. 75 % der daraus resultierenden Unfälle führen zu einer Arbeitsunfähigkeit der Betroffenen. (Quelle: BGN) Um Unfälle mit Steighilfen zu vermeiden, sollten Sie einen kurzen Blick auf die Arbeitsbedingungen und Arbeitsmittel werfen. Die folgende Checkliste hilft Ihnen beim sicheren Aufstieg.

Punkt 1

Ist die Steighilfe in einem einwandfreien Zustand?

 

Weist die Steighilfe Defekte auf oder ist sie verschmutzt? Ein Ölfilm zum Beispiel, der auf den Sprossen aufliegt, kann dazu führen, dass Sie ausrutschen. Ebenso grober Dreck, der die Haftung der Sprossen minimiert. Überprüfen Sie daher stets vor der Nutzung die Sprossen Ihrer Steighilfe auf Defekte und Verunreinigungen.

Punkt 2

Ist der Untergrund trocken, eben und tragfähig?

 

Ein ungeeigneter Untergrund unter Ihrer Steighilfe kann dazu führen, dass diese rutscht oder kippt. Vermeiden Sie dies unbedingt und achten Sie auf einen ebenmässigen und festen Untergrund!

Punkt 3

Stimmen die Witterungsbedingungen?

 

Bei starkem Wind, Eis oder Regen sollten Sie die Steighilfe auf keinen Fall betreten. Dies kann dazu führen, dass Ihre Hilfe wegrutscht oder umkippt und Sie herunterfallen.

Punkt 4

Ist die Leiter voll ausgeklappt und kippsicher positioniert?

 

Dieser Punkt gilt vor allem für Leitern. Stehleitern müssen immer voll ausgeklappt stehen, um die Stabilität und Standsicherheit zu gewährleisten. Bei Anlegeleitern kommt es auf den Aufstellwinkel und die Auflagefläche an. Falls Sie weitere Informationen wünschen können Sie uns gerne kontaktieren. Wir beraten Sie gerne!

Punkt 5

Haben Sie richtiges und festes Schuhwerk an?

 

High-Heels sind, wenig überraschend, nicht geeignet, um eine Steighilfe zu betreten. Am besten geeignet sind Schuhe mit tiefem Profil und festem Sitz. So vermeiden Sie von den Sprossen abzurutschen und eventuell zu stürzen.

Punkt 6

Steht die Steighilfe in einem Verkehrsweg oder Durchgang?

 

Ist dies der Fall, so achten Sie bitte unbedingt darauf, dass nichts die Steighilfe umwerfen kann. Türen sollten sich von der Steighilfe weg öffnen oder besser noch verschlossen sein. Kreuzen Fahrzeuge den Weg, sind Warnschilder oder Absperrungen aufzustellen.

Finden Sie hier Ihre passende Steighilfe!